Unser Mühlenladen wurde 2016 um einen Vortragsraum mit bis zu 70 Sitzplätzen ergänzt. Hier finden in loser Reihenfolge Vorträge zum Thema Gesundheit und Ernährung statt. Bereits im ersten Jahr konnten wir namhafte Redner wie z.B. Frau Dr. Anne Fleck, Heilpraktikerin und Chemikerin Birgit Holzmann, Dr. med. habil. Dr. rer. nat. Karl J. Probst und Dipl.oec.troph. Ralf Moll einladen.

Selbstverständlich sind alle Vorträge für unsere Kunden kostenfrei. Auf Grund der hohen Nachfrage, bitten wir Sie jedoch sich telefonisch – oder vor Ort im Mühlenladen – anzumelden. Teilweise bieten wir auch Doppelveranstaltungen um 14:30 und 18:30 Uhr um die vielen Anfragen bedienen zu können.

10.05.2017 / 18:30 Uhr

Ort: Vortragsraum im Mühlenladen Oberthal
Wir bitten um Reservierung unter der Rufnummer 06854-908325

Achtsamkeit – Bewusster Umgang mit Stress im Alltag

Referent: Frank B. Leder / Lehrer für Achtsamkeitsmeditation

Thema: Erleben Sie eine Achtsamkeitsübung für mehr Mitgefühl und positive Gedanken

Was ist Achtsamkeit?
Was bedeutet Achtsamkeit auf gedanklicher Ebene (Mind)?
Wie hilft Achtsamkeit auf körperlicher Ebene (Body)?
Was bringt Achtsamkeit im Alltag, um besser für mich – und meine Mitmenschen – sorgen zu können?

13.06.2017 / 16:00 Uhr

Ort: Vortragsraum im Mühlenladen Oberthal
Wir bitten um Reservierung unter der Rufnummer 06854-908325

Spirulina Algen – ein vollwertiges Lebensmittel

Referent: Dr. rer. nat. Frank Stéphane Winter

Dr.rer.nat. Frank Stéphane Winter promovierte über die Wirkung von Spirulina als Nahrungsergänzungsmittel bei Frauen, die mit einer HIV-Infektion in Jaunde (Kamerun) leben.

Als studierter Molekular-Biologe der Justus Liebig Universität Gießen, konnte er durch die Begegnung mit dem Cyanobakterium Spirulina im Jahre 2007 seinem Interesse für Ernährung nachgehen. Er forschte an der Wirkung von Spirulina im Organismus, und behielt auch Nachhaltigkeitsaspekte dieses alten Lebensmittels im Auge. Ganz nach der Lehre der Vollwerternährung von Prof. Leitzmann, in der die vier Säulen der nachhaltigen Ernährung gleichwertig betrachtet werden müssen, will Herr Dr. Frank Stéphane Winter Ihnen Spirulina im Hinblick auf die Gesundheit und auf die soziale, wirtschaftliche und ökologische Bedeutung näher bringen. Seinen Werdegang hat er zwischen Frankreich, Kamerun und Deutschland absolviert. Hier konnte er Begegnungen machen, die ihn dazu gebracht haben,  eine der ersten Spirulina-Farmen in Deutschland zu starten.

Nach einiger Zeit in der freien Wirtschaft als molekularbiologischer Berater für ein führendes Unternehmen, hat er sich entschlossen, Spirulina als Lebensmittel im deutschsprachigen Raum zu produzieren und zu vermarkten. Er ist Produktionsberater des Spin-off Unternehmens Algenland GmbH und gründet zurzeit den Deutschen Arm der Firma Akal Food. Dieser Entscheidung liegt die tiefe Überzeugung zu Grunde, dass ein Umdenken für das 21. Jahrhundert erforderlich ist und dass wir die Herausforderungen nur im Einklang mit der Natur bewältigen können.

www.akalfood.de

20.06.2017 / 14:00 Uhr UND 18:30 Uhr

Ort: Vortragsraum im Mühlenladen Oberthal
Wir bitten um Reservierung unter der Rufnummer 06854-908325

Stille Killer – Ernährung als Therapie-Unterstützung gegen akute und chronische Entzündungen und Krebs

Referentin: Dipl. Ing. (FH) Lucia Treffurth

Ernährung als Therapie Unterstützung gegenchronischer akute und chronische Entzündungen + Krebs

Entzündungen mit chronischen Schmerzen und natürlich Krebs sind sowohl akut wie chronisch eine starke Belastung für Körper und Seele. Vor allem chronische Schmerzen mindern die Lebensqualität enorm. Eine an dem Entzündungs- und Krebsstoffwechsel angepasste Ernährung bietet nun ein alternatives Konzept für Therapeuten und Patienten als Unterstützung zu den bekannten Therapien.

Entzündungen und Schmerzen werden u. a. durch Leukotriene gesteuert und verschlimmert. Bei chronischen Entzündungen stehen sie sogar im Verdacht, quasi als „Stille Killer“ für die Entstehung weiterer schwerer Stoffwechselerkrankungen wie z. B. Krebs mit verantwortlich zu sein. Während in der konventionellen Therapie meist nur der Schmerz unterdrückt wird, gibt es alternativ durch eine optimierte Ernährung effektive und unschädliche Wege, Leukotriene direkt am Ursprung abzuschalten. Auf folgende Fragen geht der Vortrag ein:

  • Entzündungs-/Krebs – Ernährung – Wie geht das?
  • Warum sollen die ungesättigten Omega-6-Fettsäuren gemieden werden?
  • Wie und warum nützen die ungesättigten Omega-3-Fettsäuren?
  • Welche Rolle spielen die gesättigten Fettsäuren (MCT)?
  • Entzündung und Enzymmangel
  • Weitere Tipps

Die Referentin Lucia Treffurth hat selbst viele Jahre unter chronischen Schmerzen gelitten und ist heute beschwerdefrei. Ihr Mann hatte 2003 einen bösartigen Gehirntumor und ist heute Krebsfrei. Sie berichtet daher auch über eigene Erfahrungen mit dieser Ernährung.

Wollen Sie „mündig“, eigenverantwortlich und aktiv an Ihrer Gesundheit mitwirken? Dann sind Sie hier richtig! Denn der Vortrag bietet auf unkonventionelle Art eine neue Sichtweise auf die Nahrung und deren Wechselwirkungen mit Körper, Geist und Seele.